Titelbild
Follow @ttsv_fra

News

Startseite - News Übersicht

Herren 2: zu hell - zu dunkel - zu gut!

Bereits im Doppel legte die zweite Herrenmannschaft den Grundstein zum Sieg05.09.17 - Die Voraussetzungen für die zweite Herrenmannschaft waren am zweiten Spieltag der Kreisliga alles andere als rosig: zwei Spieler musste man an die erste Mannschaft abgeben und unsere beiden Franzosen waren verhindert - dazu Jürgen "fußkrank".

Ersatz-Mannschaftsführer Rainer konnte nach Abstimmung mit seinem Team dennoch zwei starke Doppel ins Rennen schicken. Gegen das Flutlicht der Glaswand der Schulturnhalle der Bachstraße erspielte sich Fraulautern gegen Merzig (und das Licht) zwei Auftaktsiege bei einer Niederlage.
Danach sah es düster aus - zum Glück für Fraulautern allerdings lediglich, was die Beleuchtung der Halle anging, denn die Leistung des Teams knüpfte nahtlos an den ersten Spieltag an. Armin Görg konnte im vorderen Paarkreuz zweimal punkten, allerdings waren sowohl Rainer als auch Frank nicht chancenlos. In der Mitte musste Jürgen erwartungsgemäß die Waffen bzw. den Anti strecken.
Was weniger zu erwarten war, war die bärenstarke Leistung der beiden Ersatzspieler Kalle und Helmut, die im hinteren Paarkreuz ungeschlagen blieben und spielerisch mehr als mithalten konnten.

Mit zwei absoluten Highlight-Spielen schaffte es das TTSV-Team auch ohne Randolf und Sven, die in der ersten aushelfen mussten, eine 7:5 Führung in einen 9:5 Heimsieg umzuwandeln. Zunächst gewann Timo (wann gewinnt Timo eigentlich mal nicht?) in einem absolut hochklassigen Spiel knapp mit 11:7 im Entscheidungssatz gegen einen stark aufspielenden Emre Aktas bevor sich dann Kalle gegen Lennart Schlender auch durch mehrere vergebene Matchbälle im vierten und fünften Satz nicht aus der Ruhe bringen ließ und mit 13:11 den Deckel draufmachen konnte.

Fairerweise muss erwähnt werden, dass bei Merzig auch die Nummer zwei fehlte, in Anbetracht der Tatsache, dass bei Fraulautern aber mit Nummer 2, 3, 5 und 7 zwei Drittel der Mannschaft fehlten, ist das Ergebnis als absolute Topleistung zu bewerten, die unserem Team gleich zu Beginn zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt beschert. Tolle Performance von Allen!

Autor: fs

Weitere Informationen