Titelbild
Follow @ttsv_fra

News

Startseite - News Übersicht

Herren III gewinnt mit 9:1 gegen Ensdorf

Mit einem klaren 9:1 Erfolg verabschiedet sich die 3. Herren in die Winterpause02.12.17 - Am achten Spieltag der Saison 2017/2018 kam es am Samstag zu dem letzten Heimspiel im Jahr 2017 gegen unseren Nachbarn aus Ensdorf. Die erste Herrenmannschaft brauchte mal keinen Ersatz und die zweite verlegte auf Sonntag ihr Spiel und so konnte die dritte Herrenmannschaft endlich mal in der Stammformation, bestehend aus Friedel, Kalle, Kurt, Helmut, Philip und Dietmar, spielen.

Zunächst wurden die Doppelpaarungen ausgetragen. Da standen sich zuerst Friedel und Helmut dem Doppel Heribert Weiler und Christian Wider gegenüber. Hier konnte das Spitzendoppel einen souveränen 3:0 Sieg von der Platte tragen und somit den ersten Punkt für Fraulautern klarmachen. Im zweiten Doppel spielte Kalle mit Dietmar gegen Sascha Antony und Karl-Heinz Holzhauer. Nachdem Kalle und Dietmar noch eine Woche zuvor sehr unglücklich gegen das Spitzendoppel aus Fremersdorf mit 2:3 verloren hatte, konnte nun zum ersten Mal für diese Saison ein Sieg (gegen ein Spitzendoppel) eingetütet werden (mit 3:1). Die letzte Doppelpaarung hieß dann Kurt mit Philip gegen Alexander Gasper und Yannic Weiler. Hier setzte sich das eingespielte Doppel, wenn auch nicht spielerisch überzeugend, mit 3:0 durch. Nach den Doppeln führte also der TTSV mit 3:0. Im ersten Einzel stand unsere Nummer eins Friedel der Nummer zwei Heribert Weiler der Gäste aus Ensdorf gegenüber. Nach einem ersten eher schwächeren Satz (5:11) konnte sich Friedel fangen und drehte richtig auf (den dritten Satz sogar mit 11:1) und gewann am Ende mit 3:1. Im zweiten Spiel des vorderen Paarkreuzes spielte Kalle gegen Sascha Antony. Hier kam es zu einem sehr engen Spiel, bei der beide stärkere und schwächere Bälle zeigten, aber am Ende doch Kalle das Spiel für sich mit 3:2 entscheiden konnte. Spielstand nach den Begegnungen im vorderem Spielkreuz: 5:0 für Fraulautern. Im mittleren Paarkreuz spielten dann Kurt gegen Alexander Gasper und Helmut gegen Karl-Heinz Holzhauer. Beide ließen im mittlerem Paarkreuz nichts anbrennen und gewannen beide souverän mit 3:0. Somit baute der TTSV seine Führung auf 7:0 aus. Im hinteren Paarkreuz spielte zunächst Philip gegen Christian Wider. Nach längerer Zeit konnte Philip mal wieder ein Spiel nach einer 2:0 Führung auch mal klar mit 3:0 für sich entscheiden. Im anderen Spiel standen sich Dietmar und Yannic Weiler gegenüber. In diesem Spiel hatte man das Gefühl, dass bei Dietmar der Knoten platzen könnte und er endlich seinen ersten Saisonsieg einfahren könnte, aber mit auch etwas Pech verbunden kam er nicht über ein sehr knappes 1:3 hinaus. Der Spielstand zur Halbzeit: 8:1, also noch ein Punkt und der Sieg ist in trockenen Tüchern. Im letzten Spiel des Abends spielte Friedel gegen Sascha Antony. Hier zeigte sich Sascha Antony wieder als starker Gegner, aber Friedel zeigte mal wieder warum er unser Kampfterrier ist und konnte dann die Partie mit 3:2 für sich entscheiden. Endresultat also 9:1 für den TTSV Fraulautern.
Zum Abschluss der Hinrunde ging man zusammen mit der Damen 3 und Randolf (der ausnahmsweise Mal nicht spielte und deshalb auch kein Essen, sondern nur Trinken verdient hatte Smiley) zum Griechen nach Roden.

Zum Abschluss der Hinrunde konnten noch zwei Siege gefeiert werden und so noch auf den fünften Tabellenplatz in der 2. Kreisklasse klettern. Am Ende muss auch gesagt werden, dass in der Stammformation Niederlagen wie gegen Werbeln und Rehlingen vielleicht hätten verhindert werden können, aber wie schon in einem älteren Bericht geschrieben wurde: "Hätte, hätte Fahrradkette Smiley".

Autor: pj

Weitere Informationen