Titelbild

News

Startseite - News Übersicht

3. Spieltag 2016/2017: Sieg und Niederlage gegen Werbeln

Sieg und Niederlage gegen Werbeln01.10.16 - Ein nicht ganz so erfolgreicher 3. Spieltag der neuen Saison endet mit 5 Niederlagen und 3 Siegen für die TTSV-Teams.


Senioren:
Den Auftakt machten die Senioren mit ihrem Auswärtsspiel beim TuS Neunkirchen. Für Ralf, der verletzt ausfiel, sprang kurzfristig Spitzenspieler Jörg Hesidenz ein. Der Start verlief mit zwei Doppelsiegen vielversprechend. Nach einem 1:1 im vorderen Paarkreuz folgte jedoch ein Einbruch und von den 4 Niederlagen in Folge konnte sich Fraulautern im weiteren Spielverlauf leider nicht mehr erholen. Nachdem im zweiten Durchgang immer jeweils ein Sieg und eine Niederlage pro Paarkreuz zu Buche standen, endete das Spiel mit 9:6 für Gastgeber Neunkirchen.
In den kommenden Spielen heißt es jetzt für die Fraulauterner Senioren, zu punkten, um nicht in den Abstiegskampf zu geraten.


Schüler:
Nach zwei deutlichen 6:0 Niederlagen schafften die Schüler am dritten Spieltag erstmalig einen Punktgewinn - eigentlich sogar zwei, aber der Sieg der außer Konkurrenz spielenden Angelina Thirion an der Seite von Celina Thirion ging nicht in die Wertung mit ein. Adelina Bukmeier überzeugte in ihrem allerersten Ligaspiel überhaupt - wie bereits ihre Schwester in der Vorwoche - und konnte beim 3:1 Sieg über Marvin Maurer den Ehrenpunkt für den TTSV markieren. Reisbach gewann die Partie mit 6:1 Punkten.


Damen:
Zwei Siege aus zwei Spielen gab es für die Damen des TTSV. In der ersten Mannschaft gab Lea Puhl ihr Debüt in der Saarlandliga für Fraulautern. Ohne Mannschaftsführerin Desiree Klementz musste die junge TTSV-Mannschaft bei der oberliga-erfahrenen TTG Rohrbach-St. Ingbert antreten. Mit zwei Doppelniederlagen zu Beginn verlief der Start alles andere als vielversprechend. Obwohl Tina Braun nach zwei Siegen im vorderen Paarkreuz überraschend Rohrbachs Nummer drei, der ehemaligen Bundesligaspielerin Renate Schiestel-Eder unterlag, kämpften die TTSV-Damen um jeden Punkt. Eine herausragende Leistung zeigte dabei Christa Schröder, die alle drei Einzel für sich entscheiden konnte. Zwei Einzelsiege von Annika Puhl und ein weiterer Zähler von Lea waren am Ende genug, um einen hauchdünnen 8:6 Auswärtssieg zu landen und die Punkte nach einer tollen Vorstellung aus Rohrbach zu entführen.

Deutlicher klarer Verlief das Spiel unserer Bezirksliga-Damen gegen Fremersdorf. Auf Seiten der Gäste stach Spitzenspielerin Isolde Magar-Laufer heraus, die Fraulauterns Nummer 1, Sabine Blau, sowohl im Doppel als auch im Einzel in den Entscheidungssatz zwang. Beide gingen jedoch an Fraulautern und nachdem sich lediglich Annika Brossette Magar-Laufer geschlagen geben musste, siegte Fraulautern am Ende deutlich mit 8:1.


Herren:
Die erste Herrenmannschaft musste beim Aufsteiger Werbeln weiter auf Spitzenspieler Marco Dresch verzichten. Da ein Großteil der Werbelner "Material" spielt, entschied sich die Mannschaft, dafür Frank Schmidt auf Position 6 aufzubieten. Nach hoher Führung ließ sich Fraulauterns Spitzendoppel Fontaine / Hesidenz das Spiel noch aus der Hand nehmen und auch die beiden anderen Doppel gingen an Werbeln. Ein 0:2 im vorderen Paarkreuz komplettierte einen völligen Fehlstart: 0:5 aus TTSV-Sicht!
Zwar kämpfte sich das Team noch einmal auf 3:5 zurück, lief aber permanent den 5 Punkten vom Spielbeginn hinterher. Beim Stande von 4:8 hatte Michael Hirschbach durchaus Siegchancen gegen Christian Hewener, konnte diese jedoch nicht nutzen. Das Duell der beiden 5er verlief parallel bereits zu Gunsten von Timo Kiefer und Frank hatte sein vorgezogenes zweites Spiel bereits gewonnen, so dass durchaus noch ein Schlussdoppel im Bereich des möglichen gewesen wäre. So aber endete das Spiel mit einem - zumindest auf dem Papier - überraschend deutlichen 9:4 für Werbeln.

In Fraulautern lief parallel das Duell der beiden zweiten Mannschaften des TTSV und der TTG Werbeln. Durch den Ausfall von Frank, Ralf und Jürgen kam Cedric zu seinem Saisondebüt, im hinteren Paarkreuz lieh man sich Friedel von der dritten Mannschaft aus. War das Doppel vergangene Saison noch eine große Schwäche aus Fraulauterner Sicht, gewann man auch diesmal erneut alle drei Auftaktspiele. Cedric konnte mit zwei Siegen gegen das starke vordere Paarkreuz der Werbelner überzeugen, während Rainer sich zweimal geschlagen geben musste. Auch Pierrick beschränkte sich an diesem Abend auf seine Doppelstärke während im mittleren Paarkreuz Randolf die hervorragenden Trainingsleistungen in zwei klare 3:0 Siege umsetzen konnte. Da auch Sven und Friedel im hinteren Paarkreuz nichts anbrennen ließen, rächte man die Niederlage der ersten Mannschaft und gewann mit 9:4 die Tabellenführung zurück.

Ohne Friedel musste die dritte Herrenmannschaft beim Meisterschaftsfavoriten Wallerfangen 3 an die Tische. Da auch Helmut urlaubsbedingt ausfiel und ein Einfliegen diesmal nicht möglich war, gab Jens Uhl sein Comeback. Trotz eines überragenden vorderen Paarkreuzes, bei dem Kurt und Kalle gleich 3 der 4 Spiele und ein Doppel gewinnen konnte, war Wallerfangen in der Konstellation an dem Abend einfach zu stark und gewann letztlich verdient mit 9:4 - offenbar das Lieblingsergebnis der Fraulautern an diesem Abend.

Absolut chancenlos war die vierte Mannschaft gegen den übermächtigen TTC Saarwellingen, der sich mit der halben ehemaligen Bezirksligamannschaft in die 3. Kreisklasse zurückgezogen hatte. Mit einem Satzgewinn von Amal verlief das Spiel schon spannender als erwartet. Smiley

Autor: fs

Weitere Informationen