Titelbild
Follow @ttsv_fra

News

Startseite - News Übersicht

Knapp die Nase vorn

Im Foto Finish gewann die dritte Herren knapp gegen Werbeln03.02.18 - Zum Auswärtsspiel ging es für die dritte Herrenmannschaft nach Wadgassen gegen den Tabellenvorletzten TTG Werbeln. Wiedermal mussten zwei Spieler, diesmal Friedel und Kurt, an die zweite Herrenmannschaft abgeben werden. Zum Glück hatten die Damenmannschaften kein Ligaspiel und so konnten Christa und Katharina einspringen; ein großes Dankeschön an euch beide!!! In der Aufstellung Kalle, Christa, Helmut, Philip, Katharina und Dietmar ging es dann los.

In der ersten Doppelpaarung standen sich Helmut und Kalle dem Doppel Schmitt/ Hess gegenüber. In dieser Partie harmonierten die beiden sehr gut zusammen und gewannen klar mit 3:0. In dem neu zusammengestellten Doppel, bestehend aus Dietmar und Christa, gab es im Spiel gegen Brachmann und Felten nicht viel zu holen und verloren mit 3:0 Sätzen. In der letzten Doppelpaarung standen sich Philip und Katharina (auch in dieser Paarung zum ersten Mal) dem Doppel Hein/ Weinrich gegenüber und gewannen dies mehr oder weniger souverän mit 3:1. Zwischenstand nach den Doppeln: 2:1 für Fraulautern, wie von den Mannschaftsführern Dietmar und Philip erhofft. In der ersten Einzelpartie spielte Christa gegen die Nummer eins der Gastgeber, Manuel Brachmann. Hier gingen die ersten beiden Sätze relativ klar an den Gegnern, aber im letzten Satz wehrte sich Christa richtig, musste aber dann diesen auch mit 18:20 (!) an Brachmann abgeben und verlor so mit 3:0. Danach zeigte Kalle warum er einer der besten Spieler der dritten Herrenmannschaft ist und gewann sein Spiel gegen Yannik Schmitt klar mit 3:0. Nachdem das vordere Paarkreuz durch war stand es also 3:2 für den TTSV. Im mittlerem Paarkreuz spielte zunächst Philip gegen Fabian Hess. Dort zeigte er mal ausnahmsweise, dass er ruhig und taktisch klug spielen kann und gewann die Partie mit 3:1. Im zweiten Spiel zeigte dann Helmut eine eher schwache Leistung gegen Maximilian Felten und verlor klar mit 3:0. Spielstand: 4:3 für Fraulautern. Im hinteren Paarkreuz versuchte Dietmar wiedermal seine erste Partie der Saison zu gewinnen und trat gegen Gerhard Hein an. Leider musste er wieder dem Gegner gratulieren, diesmal mit 1:3. Katharina, die wieder mal ein Spiel für die Herren spielen durfte, feierte sofort wieder ein Sieg (3:1) gegen Ben Weinrich. Stand zur Halbzeit: 5:4 für Fraulautern, dass zu erwartende enge Spiel also. Beginnend wieder mit dem vorderen Paarkreuz standen sich diesmal unsere Nummer eins Kalle, der Nummer eins aus Werbeln, Manuel Brachmann gegenüber. In einem hochwertigen engen Spiel, mit sehenswerten Ballwechseln, gewann Kalle das Spiel letztendlich mit 3:2. Im nächsten Spiel wehrte sich Christa stark gegen die Nummer zwei Yannik Schmitt, musste aber am Ende leider dem Gegner zum 3:1-Sieg gratulieren. Also weiterhin alles eng; Spielstand: 6:5 für Fraulautern. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung gewann dann Helmut sein Spiel gegen Fabian Hess mit 3:1. Im zweiten Einzel des mittleren Paarkreuzes kam es zum Spiel zwischen Philip und Maximilian Felten, die schon öfter gegeneinander spielten und diese dann grundsätzlich immer enge Spiele waren. An diesen Tag wurde keine Ausnahme gemacht und in einem fünf Satz Krimi verlor dann leider Philip mit 3:2 (nachdem er im vierten und im fünften Satz jeweils einen Matchpoint vergeben hatte). Spielstand somit nach dem mittleren Paarkreuz: 7:6 für Fraulautern. Mit einer weiteren guten Leistung gewann Katharina auch ihr zweites Einzel mit 3:1, diesmal gegen Gerhard Hein. Im letzten Einzel versuchte Dietmar wieder alles im Spiel gegen Ben Weinrich, aber verlor leider wieder mit 3:1. Somit war mit dem achten Punkt schon ein Unentschieden sicher. Mit dem Entscheidungsdoppel zwischen Kalle/ Helmut und Brachmann/ Felten wurde entschieden, ob aus dem Unentschieden noch ein Sieg wird. In einer sehr starken Partie beider Akteure konnte der neunte Punkt durch einen 3:1 Sieg gesichert werden.

Zum Abschluss des Abends ging man gemeinsam mit der Herren 1, der Herren 2, Tina, Claudius und Michael von Rimlingen eine Pizza beim Italiener in Fraulautern essen.

In den nächsten drei Partien geht es dann gegen die starken Gegner aus Schwalbach, Reisbach und Saarwellingen, die man so gut wie es geht ärgern will. In den letzten Spielen soll dann noch das erklärte Saisonziel erreicht werden, Rehlingen auf Platz vier verdrängen und somit hinter den Top 3 "the best of the rest" zu sein.

Autor: pj

Weitere Informationen