Titelbild

News

Startseite - News Übersicht

12. Spieltag: Nur zwei Mannschaften siegreich

Tabellenführer Fraulautern 2 besiegt Wallerfangen souverän30.01.17 - Der zweite Spieltag der Rückrunde lief alles andere als optimal aus Sicht des TTSV. In 9 Spielen gab es lediglich zwei Siege für die Fraulauterner Teams.

Schüler:
Im Nachholspiel der Schüler gegen Heusweiler erspielte Leonie Kockler den Ehrenpunkt. Celina Thirion verpasst mit 13:15 im Entscheidungssatz nach guter Leistung einen möglichen zweiten Punkt, in allen anderen Spielen war Heusweiler überlegen.


Senioren:
Bei Köllerbach verpasste die Seniorenmannschaft nur knapp einen möglichen Punktgewinn im Kampf um den Klassenerhalt. Nachdem man die ersten beiden Doppel im Entscheidungssatz verloren hatte, hielt das Doppel 3 den TTSV im Spiel. Im ersten Einzel-Durchgang gab es in jedem Paarkreuz jeweils einen Sieg und eine Niederlage, so dass es mit 4:5 aus TTSV-Sicht in die Halbzeit ging. Nachdem Michael Hirschbach gesundheitsbedingt sein zweites Spiel schenken musste und Uschi Jacob mit etwas Pech und zwei Punkten Unterschied ihr zweites Einzel verlor, stand Köllerbach nach engem Spielverlauf mit 9:6 als Sieger fest.


Damen:
Auch im zweiten Rückrundenspiel musste die zweite Damenmannschaft auf Verstärkung an Position 1 verzichten. Auch im zweiten Spiel der Rückrunde lief leider nicht viel zusammen. Lediglich Annika Puhl und Desiree Klementz konnten jeweils ein Einzel gewinnen - am Ende siegte Ottweiler überraschend deutlich mit 8:2. Für die nächsten Spiele heißt es jetzt, aus dem Winterschlaf zu erwachen, um nach starker Vorrunde nicht noch in den Abstiegskampf zu rutschen.

Eine überraschende Niederlage gab es auch für die dritte Damen, die damit wohl auch die letzte theoretische Chance auf die Meisterschaft verspielt haben dürfte. Sabine Blau konnte einmal mehr alle Spiele für sich entscheiden und Fraulautern führte bereits mit 6:5 Spielen. Eine Niederlage von Annika Brossette im fünften Satz (10:12) des letzten Einzels brach Fraulautern an diesem Tag final das Genick: Endstand 8:6 für Differten.


Herren:
Mit gleich zwei Ersatzspielern musste die erste Herrenmannschaft beim Tabellennachbarn Fremersdorf-Gerlfangen antreten. Neben Marco Dresch fiel kurzfristig auch Michael Hirschbach aus. Mit nur einem Satzgewinn in den drei Doppeln war das Spiel zu Beginn der Einzel bereits vorentschieden. Zwar gewann Fraulautern drei der folgenden vier Einzel in fünf Sätzen, konnte aber den frühen Rückstand in der Folge leider nicht mehr egalisieren. Florian Fehr konnte beide Einzel gewinnen, alle anderen maximal ein Spiel. Der Gastgeber gewann unterm Strich verdient mit 9:4.

Einen weiteren Sieg gab es für die zweite Herrenmannschaft. Der Tabellenführer hatte gegen eine zur Rückrunde stark veränderte und zudem ersatzgeschwächte zweite Mannschaft aus Wallerfangen letztlich ungefährdet mit 9:1. Nur Rainer Blau musste sich Werner Gammel geschlagen geben, ansonsten verlief nur Doppel zwei gegen eins recht knapp - letztlich aber mit besserem Ende für Fraulautern.

Da die dritte Herren zwei Ersatzspieler an die zweite abgeben musste, war bereits im Vorfeld klar, dass es schwer werden würde, bei Schwalbach 2 zu gewinnen. Schwalbach in starker Aufstellung hatte unterm Strich einfach das größere Potenzial an diesem Tag. Insbesondere im hinteren Paarkreuz war Schwalbach an diesem Tag einfach besser, was den Ausschlag zu einem 9:5 Erfolg gab.

Zwei Spiele standen für die 4. Herrenmannschaft auf dem Programm. Gegen einen starken Gegner aus Fremersdorf konnte lediglich Holger Thirion ein Einzel für sich entscheiden. Im zweiten Spiel konnte Mannschaftsführer Holger dann aus dem vollen schöpfen: da keine andere Mannschaft an diesem Wochenende ein Spiel hatte, konnten mit Kurt Kiefer, Timo Endres und Philip Jochum gleich drei Akteure auflaufen, die ansonsten üblicherweise eine Mannschaft höher starten. Da Gegner Besseringen lediglich drei Spieler aufbieten konnte, siegte Fraulautern nach etwas mehr als einer Stunde souverän mit 8:0.

Autor: fs

Weitere Informationen