Titelbild

News

Startseite - News Übersicht

13. Spieltag: Schüler mit dem ersten Punktgewinn der Saison

Mit dem Spiel der zweiten Herrenmannschaft lief eine TTSV-Partie erstmalig (fast) im Livestream10.02.17 - So schlecht der vergangene Spieltag aus Sicht des TTSV Saarlouis-Faulautern lief, so gut lief der zurückliegende Spieltag: gab es am letzten Spieltag nur zwei Siege, gab es an diesem nur zwei Niederlagen und fast alle Mannschaften zeigten sich stark verbessert.

Senioren:
Den Auftakt machte wie immer die Seniorenmannschaft. Gegen den direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt, den TuS Neunkirchen, wollte man auf jeden Fall punkten. Erwartungsgemäß bot der Gast aus dem Ostsaarland anders als im Hinspiel diesmal Spitzenspieler Patrick Philippi auf, Fraulautern war bis auf den weiterhin verletzten Ralf Mansion ebenfalls komplett. Am Ende war genau diese Personalie auf Neunkircher Seite die spielentscheidende: die Partien im mittleren und hinteren Paarkreuz verliefen sehr ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich hier einen Vorteil erarbeiten. Im vorderen Paarkreuz war Neunkirchen dann mit 3:1 übergeben und gewann ebenfalls ein Doppel mehr als der TTSV. Unterm Strich steht erneut eine knappe 9:6 Niederlage - wie so oft diese Saison. Nun heißt es, weiter auf die Zähne zu beißen und in den folgenden Saisonspielen noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren, um das schwierige Unterfangen Klassenerhalt doch noch realisieren zu können.


Schüler:
Nach 8 teilweise recht deutlichen Niederlagen schafft die Schülermannschaft im neunten Anlauf den ersten Punktgewinn. Beim 5:5 gegen Reisbach kamen gleich 5 Spielerinnen zum Einsatz und zeigten durch die Bank tolle Leistungen. Jonas Albert zeigte in seinem zweiten Saisonspiel eine starke Leistung und verpasste nach souveränem Auftakterfolg den Gewinn des zweiten Einzels nur knapp. Drei der fünf Punkte wurden im hinteren Paarkreuz erspielt. Hier blieb Celina Thirion ohne Niederlage und auch Julia Bukmeier konnte einen Punkt beisteuern. Den fünften Spielgewinn erzielte das Doppel Becker / Sapin nach toller kämpferischer Leistung im Entscheidungssatz.


Damen:
Eine Woche nach der überraschenden Niederlage gegen den Tabellenletzten zeigte sich auch die zweite Damenmannschaft des TTSV stark verbessert. Gegen Tabellennachbar Rohrbach/St. Ingbert erspielte sich das Team - erneut ohne Spitzenspielerin - ein 7:7 Unentschieden. Überragende Spielerin war an diesem Tag Christa Schröder, die alle Einzel gewinnen konnte. Mannschaftsführerin Desiree Klementz gewann zwei ihrer Einzel, Annika Puhl steuerte einen Sieg bei. Ersatzspielerin Annika Brossette zeigte zwar eine gute Leistung, verpasste aber im Entscheidungssatz des letzten Einzels knapp den Fraulauterner Sieg. Mit einem leistungsgerechten Unentschieden entfernt Fraulautern sich weiter von den Abstiegsrängen.

Die nicht minder überraschende Niederlage der dritten Damen aus der Vorwoche hatte eine ähnliche Wirkung wie die der zweiten: mit einer konzentrierten Leistung besiegte das Team um Sabine Blau die TTG Fremersdorf-Gerlfangen mit 8:3. Sabine, Lea, Nadine und Anna ließen hierbei nichts anbrennen und setzten sich letztlich souverän durch.


Herren:
Im Nachholspiel der Herren-Bezirksliga empfing Fraulautern Aufsteiger Werbeln. Wurde man in der Vorrunde nach teilweise desolater Leistung mit 9:4 überrumpelt, zeigte sich die Mannschaft diesmal in der gleichen Aufstellung wie im Hinspiel deutlich konzentrierter und motivierter. Beim erstaunlich klaren 9:3 Erfolg war lediglich Werbelns Numer zwei, Oliver Paulus, an diesem Abend im Einzel nicht zu schlagen. Da ansonsten nur das dritte Doppel verloren ging, revanchierte sich die Mannschaft für die Klatsche in der Vorrunde erfolgreich.

Ebenfalls gegen Werbeln spielte die zweite Herrenmannschaft. Werbeln trat ohne Nummer eins an, bei Fraulautern fehlte mit Rainer Blau ein wichtiger Spieler krankheitsbedingt. Gleich zu Beginn zeigte sich, dass Fraulautern unter diesen Umständen alles in die Waagschale werfen musste, um das Spiel als Sieger zu verlassen. Im Doppel mussten Frank und Jürgen im Entscheidungssatz einen Matchball abwehren und verhinderten mit 14:12 denkbar knapp einen 0:3 Fehlstart. Den Turnaround gaben dann die beiden ersten Einzel: Cedric besiegte nach 0:2 Martin Werner noch und Frank fand nach hoch verlorenem ersten Satz den Schlüssel zum Erfolg gegen einen starken Patrick Hein. In der Mitte blieb Randolf weiter ungeschlagen während man hinten mit 3:0 überzeugen konnte. Insbesondere der Sieg von Ersatzspieler Helmut Schwarz gegen einen der besten Spieler des hinteren Paarkreuzes, Nusret Hot, war so vorher nicht zu erwarten. Da parallel der schärfste Verfolger Hülzweiler in Dillingen unterlag, hat das Team jetzt bereits 4 Punkte Vorsprung auf den zweiten Platz. Der geplante Live-Stream musste leider aufgrund technischer Probleme ausfallen.

Eine tolle Leistung zeigte die dritte Mannschaft, die trotz des Fehlens von Helmut gegen Tabellenführer Wallerfangen den Kampf um die Meisterschaft wieder extrem spannend machte. Kalle Jenal, Kurt Kiefer und Timo Endres waren jeweils zweimal erfolgreich. Lediglich das hintere Paarkreuz schwächelte etwas, dennoch gewann der TTSV souverän mit 9:4.

Keine Siegchance hatte die vierte Herren gegen Klassenkrösus Saarwellingen. Das erstmals in Bestbesetzung angetrete Topteam der Liga musste beim 8:0 gerade einmal einen Satzverlust hinnehmen. Den "Ehrensatz" gewann Maya gegen Diter Bachmann.

Autor: fs

Weitere Informationen