Titelbild

News

Startseite - News Übersicht

15. Spieltag: Damen und Herren 1 erreichen Saisonziel frühzeitig

Doppelte Zielerreichung durch Damen und Herren 117.03.17 - Zwei der vier gegen den Abstieg spielenden TTSV-Teams erreichten vier Spieltage vor Schluss frühzeitig den Klassenerhalt.

Senioren:
Bereits vor drei Wochen mussten die Senioren im Abstiegsendspiel beim TTC Lockweiler antreten. Beim Comeback des verletzten Ralf Mansion musste leider ausgerechnet im wichtigsten Spiel der Rückrunde Spitzenspieler Jörg Hesidenz passen. Ausschlaggebend für die knappe 9:5 Niederlage war am Ende die Überlegenheit der Lockweilerer im vorderen Paarkreuz, wo alle Punkte an den Gastgeber gingen.
Nach der erwarteten Niederlage gegen Spitzenreiter Remmesweiler steht die Seniorenmannschaft nun leider mit dem Rücken zur Wand. Bei zwei Punkten Rückstand und einem deutlich schlechteren Spielverhältnis braucht das Team jetzt fast ein kleines Wunder, um den Abstieg noch vermeiden zu können.


Schüler:
Gegen den Tabellenzweiten aus Geislautern waren die TTSV-Schüler wie erwartet auf verlorenem Posten. Lediglich Adelina Bukmeier konnte einen Satzgewinn erzielen, die restlichen Sätze gingen allesamt an die Gäste aus dem Südsaarkreis.


Damen:
In Altenkirchen trat die Oberligamannschaft des TTSV ohne Spitzenspielerin Judith Fontaine an. Liya Gu verpasste beim Tabellenführer die Überraschung und unterlag Altenkirchens Nummer eins, Katharina Schlangen, hauchdünn mit 12:10 im Entscheidungssatz. Am Ende hieß es 8:0 für Altenkirchen.
Komplettiert wurde der Doppelspieltag einen Tag später mit dem Auswärtsspiel beim Tabellendritten aus Heidesheim. Während die Gastgeber ohne ihre verletzte Nummer eins auflaufen mussten, konnte Fraulautern wieder auf Judith zurückgreifen. Mit drei Einzelsiegen hatte diese dann auch maßgeblichen Anteil am überraschend deutlichen 8:3 Auswärtssieg von Fraulautern. Das hintere Paarkreuz mit Lisa Gu und Angela Koch blieb ebenfalls ungeschlagen.
Damit hat sich die erste Damenmannschaft nun auch rechnerisch sicher in der Oberliga gehalten und kann bereits für die kommende Saison planen.

Überhaupt nicht rund läuft es dagegen bei der zweiten Damen. Mit der vierten Niederlage im fünften Rückrundenspiel schmilzt der eigentlich sehr komfortable Vorsprung auf die Abstiegsplätze nach Ende der Vorrunde auf gerade einmal drei Punkte zusammen. Gegen den direkten Konkurrenten aus Schwarzenholz musste der TTSV zudem auf Christa Schröder verzichten. Auf Schwarzenholzer Seite überzeugt insbesondere die ehemalige Fraulauternerin Penny Reiter. Mit einer wenig überzeugenden Leistung geriet Fraulautern bei einem Ehrenpunkt von Desiree Klementz deutlich mit 8:1 unter die Räder. Jetzt heißt es, in den letzten Spielen unbedingt noch zu punkten, um nicht noch tiefer in den Abstiegskampf zu geraten.


Herren:
Gegen den Tabellenletzten aus Kleinblitterdorf konnte die erste Herrenmannschaft ebenfalls den Klassenerhalt sicherstellen. Kleinblitterdorf konnte nur mit einer Rumpftruppe und ohne die ersten vier Spieler antreten. Dementsprechend schnell war die Partie dann auch mit einem 9:0 zugunsten von Fraulautern beendet. Lediglich drei Sätze musste Fraulautern abgeben und konnte sich nach ca. 1,5 Stunden dem kulinarischen Teil des Abends widmen.

Ähnlich spannungslos verlief das Spiel der zweiten Herren gegen Fremersdorf 3. Auch ohne Spitzenspieler Frank Schmidt, der in der ersten Mannschaft aushelfen musste, gewann man ungefährdet mit 9:0 - lediglich Cedric muss noch etwas mehr Doppel üben. Smiley

Im Spitzenspiel der 2. Kreisklasse traf Fraulautern 3 auf die Reserve des TTV Reisbach. Bis zur 5:3 Führung für Fraulautern lief das Spiel nahezu optimal. Leider gelang es danach nur noch Timo Endres, sein zweites Einzel zu gewinnen. Fraulautern verabschiedet sich damit endgültig aus dem Meisterschaftsrennen, das sich nun zwischen Tabellenführer Wallerfangen und Verfolger Reisbach entscheidet.

Beim Auswärtsspiel der vierten Herren in Rappweiler gönnte sich Mannschaftsführer Holger Thirion eine Auszeit. Rappweiler konnte leider nur zu dritt antreten, so dass der TTSV überraschend einen 8:3 Auswärtssieg einfahren konnte und damit ein Drittel seiner Spieler gewinnen konnte - eine für eine reine Hobbymannschaft beachtliche Leistung in ihrer ersten Saison.

Autor: fs

Weitere Informationen