Titelbild

News

Startseite - News Übersicht

Saisonrückblick Teil 2: Damen

Saarlandrekord eingestellt: zum neunten Mal in Folge Landespokalsieger16.07.17 - Damen 3 - Bezirksliga

Mit dem Saisonziel Meisterschaft gestartet war die dritte Damen in der untersten Spielklasse. Im ersten Duell der beiden Spitzenteams gegen den 1. FC Saarbrücken konnte das Team hierbei auf Edeljoker Uschi Jacob zurückgreifen. Leider half auch das nicht und unterm Strich stand eine deutliche 8:3 Auswärtsniederlage - die einzige in der Vorrunde. Nachdem in der Rückrunde am zweiten Spieltag etwas überraschend gegen Differten verloren wurde, mussten die Meisterschaftsambitionen, die aufgrund des Spielverhältnisses zu diesem Zeitpunkt eh bereits nur noch theoretischer Natur waren, leider frühzeitig begraben werden. Am Ende der Runde war dann etwas die Luft raus und nachdem die beiden letzten Saisonspiele nicht mehr gewonnen werden konnten, rutschten TTSV-Damen sogar noch auf Rang drei der Tabelle ab. Man kann schon fast von Glück reden, dass der Tabellenzweite nicht auch noch aufgestiegen ist und somit das Schwächeln gegen Saisonende ohne Konsequenzen blieb. In der kommenden Saison wird die Mannschaft versuchen, wieder vorne anzugreifen, und den FCS-Damen in die Landesliga zu folgen.


Damen 2 - Saarlandliga

Eine sehr schwierige Saison liegt hinter der zweiten Damenmannschaft des TTSV. Nach vielen Jahren geriet die Mannschaft in der zurückliegenden Spielzeit erstmalig tief in den Abstiegskampf und musste alle Kräfte mobilisieren, um die Liga halten zu können. Dabei verlief die Vorrunde zunächst sehr positiv und mit 10:8 zur Halbzeit lag die Mannschaft auf einem sicheren Mittelfeldplatz. Durch die Personalknappheit in der ersten Damenmannschaft mussten Fabienne und Tina in der Rückrunde quasi fest in der Oberliga spielen, so dass der Rest der Mannschaft aufrücken musste. Es folgten sechs sieglose Spiele, die zu einem Abstiegsendspiel gegen die bis dato auf einen Punkt herangerückte Mannschaft aus Berschweiler. Ausgerechnet in diesem so entscheidenden Spiel gab Petra Laufer nach langer Tischtennispause ihr Comeback. Petra, die mittlerweile wieder nach Saarlouis gezogen ist, wurde im Vorfeld (und Nachgang) öfter im Training gesehen und hatte den Spaß am Wettkampftischtennis wiedergefunden. Mit einer starken Teamleistung konnte das Duell, das man in der Vorrunde noch klar verloren hatte, mit 8:3 gewonnen werden und der Klassenerhalt mit drei Punkten Vorsprung war unter Dach und Fach.
In der kommenden Spielzeit ist zu erwarten, dass die Mannschaft wieder um den Klassenerhalt kämpfen muss. Wie oft Tina und Fabienne spielen können, wird dabei eine ebenso wichtige Rolle spielen wie die Frage, wie sich der Rest des Teams formieren wird.


Damen 1 - Oberliga

Unverhofft kommt oft - so könnte man die Spielzeit 2016/2017 knapp zusammenfassen. Mit dem Ziel Klassenerhalt gestartet, befand sich die Mannschaft erwartungsgemäß zu Beginn der Saison im hinteren Tabellendrittel wieder. Mit einer leicht negativen Bilanz von 8:10 zur Winterpause lag das Team in Sachen Saisonziel voll im Soll. Dann folgte eine furiose Rückrunde mit sieben Siegen bei nur zwei Niederlagen gegen die beiden Top-Teams, die die Mannschaft von Platz sieben bis auf den dritten Tabellenrang vorkatapultierte. Nach einer starken Teamleistung sah man sich plötzlich mit der Frage konfrontiert, ob man als Nachrücker in die Regionalliga aufsteigen wollte. Nach zahlreichen Diskussionen und Überlegungen entschied sich das Team - anders als viele der Konkurrentinnen - die Option wahrzunehmen. Die Wahrscheinlichkeit, nicht abzusteigen, beträgt zwar vermutlich weniger als 5%, dennoch wollten es sich die Mädels nicht nehmen lassen, nach vielen Jahren Oberliga das Abenteuer Regionalliga in Angriff zu nehmen.

Neben dem Ligaspielbetrieb waren die Mädels erneut im Saarlandpokal erfolgreich und egalisierten den eigenen Saarlandrekord: neunter Pokalsieg in Folge. In der kommenden Spielzeit hat man nun die Chance, etwas historisches und einmaliges zu schaffen: zehn Pokalsiege in Folge gelangen noch keinem anderen Verein in der Verbandsgeschichte des STTB.


Im Einzelspielbetrieb sind der Ranglistensieg von Angela Koch bei der 2. Landesrangliste ebenso hervorzuheben wie die Fraulauterner Dominanz bei der Kreismeisterschaften 2016. Hier gewannen Annika Brossette und Sabine Blau die beiden Einzeltitel sowie Nadine und Sabine das Damendoppel. 50% des diesjährigen Mixed-Kreismeistertitels fallen mit Sabine Blau ebenfalls in den Damenbereich. Neu ist, dass 100% eines Mixed-Titels nach Fraulautern gehen - mehr dazu im letzten Teil unseres Saisonrückblicks. Smiley

Autor: fs

Weitere Informationen