Titelbild

News

Startseite - News Übersicht

19. Spieltag: Gemütlicher Saisonausklang für den TTSV

Gemütlicher Ausklang einer erfolgreichen Saison14.04.17 - Einige TTSV-Teams hatten die Saison bereits am vorherigen Spieltag beendet, andere mussten noch einmal an die Platten. Auf- und Abstiegsfragen waren bereits im Vorfeld geklärt, so dass die verbleibenden Fraulauterner Teams befreit aufspielen konnten.


Senioren:
Gegen den Tabellenvierten aus Eppelborn verabschiedete die Seniorenmannschaft mit einem Unentschieden aus der Landesliga. Dabei führt das Team bereits mit 7:3 und musste sich in der Folge gleich dreimal knapp in 5 Sätzen geschlagen geben. Nun heißt es für die im nächsten Jahr neu formierte Truppe, die Sommerpause zu nutzen, um Kräfte zu sammeln und in der kommenden Saison in der Bezirksliga zu versuchen, direkt wiederaufzusteigen.


Schüler:
Wie bereits so oft in dieser erwies sich auch am letzten Spieltag der Gegner - diesmal die DJK Roden - als zu stark. Lediglich zwei Satzgewinne gelangen den Fraulauternerinnen. Unterm Strich bedeutet dies den letzten Tabellenplatz mit nur einem Punktgewinn. Wie man im Nachwuchsbereich in der kommenden Saison aufgestellt sein wird, steht aktuell noch nicht fest. Die Anzahl der Mannschaften und deren Alters- und Spielklasse wird in den kommenden Wochen geklärt werden.


Damen:
Die Saarlandliga-Damen war die einzige weibliche Mannschaft, die am letzten Spieltag noch einmal ran musste. Im vorgezogenen Freitagsspiel gegen den Meister Remmesweiler bekamen die TTSV-Mädels drei Spiele kampflos geschenkt. Durch den einzigen erspielten Punkt des Tages, sorgte Christa Schröder gegen die übermächtige Mannschaft aus Remmesweiler für einen versöhnlichen 4:8 Abschluss. Wie in den kommenden Jahren so oft, verzichtet der Meister auf den sportlich erspielten Aufstieg und wird auch nächstes Jahr die Saarlandliga konkurrenzlos dominieren.


Herren:
Erst zum zweiten Mal in Bestbesetzung trat die erste Herren des TTSV in Gersweiler an. Mit einem Sieg wollte man den dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga verteidigen. Aber bereits in den Doppeln zeigte sich, dass an diesem Abend nicht viel zusammenlief. Lediglich Spitzenspieler Marco Dresch konnte ein Doppel und ein Einzel gewinnen. Ausgerechnet im letzten Spiel der Runde unterlag Marco erstmalig auch im Einzel. Am Ende ein überraschend deutliches 9:2 - irgendwie war die Luft raus. In der Abschlusstabelle belegt Fraulautern einen hervorragenden vierten Tabellenplatz, ein tolles Ergebnis für eine Mannschaft, die mit dem Ziel Klassenerhalt in die Runde gestartet war. Dass ein Punktekonto von 18:18 für den vierten Platz gereicht hat, zeigt, wie eng es im Mittelfeld der Liga zuging. Mit Fremersdorf-Gerlfangen hatte der letzte Nicht-Absteiger gerade einmal drei Punkte weniger auf dem Konto als der Tabellendritte aus Wadrill.

Wenn es läuft, dann läufts! Unter dem Motto ist das Spiel der Meistermannschaft Herren 2 gegen Dillingen zu verbuchen. Da die Meisterschaft bereits sicher war, trat man erneut ohne die privat verhinderte Nummer zwei, Cedric Fouache, an. Dillingen hingegen trat in Bestbesetzung und sogar zu siebt an, um mit einem Sieg noch Platz zwei in der Liga zu erobern. Nach einem desaströsen 0:3 in den Doppeln aus Fraulauterner Sicht schien der Abend schnell in Richtung der Gäste zu kippen. In den Einzeln zeigte Fraulautern jedoch eine überragende Leistung und behielt im vorderen und mittleren Paarkreuz mit jeweils 3:1 die Überhand. Im Spitzenspiel konnte Frank Schmidt dem besten Spieler der Liga, David Gorius, die erste Rückrundenniederlage zufügen. In der Mitte überraschte Jürgen Thiery mit der wohl besten Saisonleistung und einem Sieg gegen Thomas Scherm. Rainer gewann gegen Bernd Weber und Randolf überzeugte mit zwei klaren Siegen. im hinteren Paarkreuz konnten Sven und Timo alle vier Einzel für sich entscheiden, wobei Timos zweites Spiel nicht mehr zählte.
Ungeschlagen verabschiedet sich das Team in die Sommerpause und feierte zusammen mit den Tischtennisfreunden aus Dillingen, den zahlreich erschienenen Zuschauern und der vierten Herrenmannschaft bei Bier, Cola und Pizza den Aufstieg in die Kreisliga.

Gegen den Tabellenletzten aus Bous ging es auch für die vierte Herren um nichts mehr. Tabellenplatz 8 war sicher, nach oben ging nichts mehr. Holger verstärkte die drei Damen Amal, Maya und Hala im letzten Spiel der Saison. Bei der 8:4 Niederlage aus TTSV-Sicht durfte sich vor allem Hala freuen: an der Seite von Holger konnte sie erstmalig einen Sieg im Doppel beisteuern. Ansonsten konnte Holger zwei Spiele gewinnen und Maya eins. Platz 8 von 10 bedeutet für die unerfahrene Mannschaft einen tollen Erfolg. Mit keinerlei Erfahrung im Wettkampfbetrieb konnte man gegen teilweise sehr starke Gegner 5 Siege einfahren und damit die Erwartungen übertreffen.


Der reguläre Spielbetrieb der Saison 2016/2017 ist damit zu Ende. Es folgt noch der Saarlandpokal, in dem die Fraulauterner Damen ihren Titel zum achten Mal verteidigen wollen.
Der Saisonabschluss wird im Rahmen der Vereinsmeisterschaft am 06.05.2017 zu dem alle Spielerinnen und Spieler sowie deren Verwandte, Freunde, Lebenspartner usw. eingeladen sind, gebührend gefeiert. Jetzt gilt es, in der Sommerpause die Form zu halten oder wieder aufzubauen, um gestärkt in die neue Saison durchzustarten - mit wievielen Mannschaften ist aktuell noch offen, tendenziell aber eher mehr als weniger. Smiley

Autor: fs

Weitere Informationen