Titelbild
Follow @ttsv_fra

News

Startseite - News Übersicht

Komplett läufts besser

Mit Fast-Bestbesetzung gewinnt die Herren 3 ihr zweites Saisonspiel21.11.17 - Nach einer bislang sehr enttäuschenden Saison, machte sich die dritte Herrenmannschaft auf den Weg nach Fremersdorf, um dort endlich den zweiten Saisonsieg einzufahren. Da an diesem Wochenende die zweite Herrenmannschaft spielfrei hatte, musste mal nicht Ersatz gestellt werden.

Mit Timo Endres als Edeljoker im Gepäck, gab es große Hoffnung einen Sieg einzufahren. An Timo ein großes Dankeschön, der uns unterstützte, obwohl er von der Nachtschicht kam und wieder auf selbige musste, dass nenne ich sehr vorbildlich!!

In den Doppeln standen sich zunächst Timo mit Friedel dem Doppel Wolfgang Schramm mit Georg Winter gegenüber. Das Spitzendoppel funktionierte sehr gut zusammen und lies den Gegnern keine Chance und fuhren mit einem deutlichem 3:0 den ersten Punkt für Fraulautern ein. In der zweiten Doppelpaarung spielte Kalle mit Dietmar gegen das Spitzendoppel von Fremersdorf, bestehend aus Angelo Gorini und Richard Schulze. Nach einem fünf Satz Krimi, mussten sich Kalle und Dietmar mit 10:12 im fünften geschlagen geben, wobei erwähnt werden muss das Kalle und Dietmar schon 10:9 führten, aber dann ein tödlicher Glücksball von Richard Schulze (mit dem Finger gespielt) den Erfolg verhinderte. Im letzten Doppel spielte Helmut mit Philip gegen Bernhard Schleicher und Philippe Blanchebarbe. Nach einem klaren Satz eins für den Gegner (2:11), konnten sich Helmut und Philip fangen und gewannen schließlich mit 3:1 die Begegnung. Spielstand nach den Doppeln: 2:1 für den TTSV. Im vorderem Paarkreuz spielte zunächst Friedel gegen Wolfgang Schramm. In einem engen fünf Satz Spiel, wo Friedel auch teilweise schon deutlich zurücklag, wurde dieser seinem Spitznamen als Kampfterrier mehr als gerecht und ging mit einem 3:2 von der Platte. In der anderen Begegnung spielte Timo gegen Angelo Gorini. Timo spielte mal wieder herausragend gut und lies seinem Gegner sowas von keiner Chance und gewann sehr deutlich mit 3:0. Nach dem das vordere Paarkreuz durch war, stand es also 4:1 für Fraulautern. Im mittleren Paarkreuz spielte zunächst Helmut gegen Bernhard Schleicher. Nachdem Helmut in den letzten Spielen für die dritte Herrenmannschaft keine gute Form zeigte (vor allem im Vergleich zu den Spielen in der zweiten Mannschaft), konnte ihm endlich wieder ein relativ gutes Spiel gelingen und gewann sein Spiel mit 3:0. Als nächstes standen sich dann Kalle und Richard Schulze am Tisch gegenüber. Kalle konnte hier seine Erfahrung und Routine ausspielen und gewann das Spiel mit 3:1. Aktuelles Zwischenergebnis: 6:1 für Fraulautern, also noch drei Siege und der Sieg ist in trockenen Tüchern. Im hinteren Paarkreuz spielte zunächst Dietmar gegen Georg Winter. In diesem Spiel gab Dietmar mal wieder alles, kam aber leider nicht über 0:3 Niederlage hinaus. Im letzten Spiel der ersten Hälfte standen sich Philip und Philippe Blanchebarbe gegenüber. Zunächst lief es gut und Philip konnte relativ schnell mit 2:0 in Führung gehen. Aber eher man sich versah stand es 2:2 und Erinnerungen an die Spiele gegen Saarwellingen und gegen Rehlingen kamen auf. Aber diesmal wurden die Nerven zusammengehalten und im Unterschied zu den anderen Spielen ein Sieg von der Platte getragen. Zur Halbzeit stand es also 7:2 für den TTSV. Zunächst spielte nun in der zweiten Hälfte Timo gegen Wolfgang Schramm. Wiedermal lies Timo seinem Gegner keine Chance und gewann souverän mit 3:0. Im nächsten Spiel kam es zu einer kleinen Überraschung, in der Friedel mit 0:3 gegen Angelo Gorini verlor, wobei auch eine gute Leistung von Gorini und eine ausgehende Kraft bei Friedel erwähnt werden muss. Zwischenstand nach dem die vorderen Begegnungen durch waren also 8:2 für Fraulautern. Den letzten benötigten Punkt steuerte dann Kalle mit einem starken 3:0 gegen Bernhard Schleicher bei. Endresultat also 9:3 für den TTSV Fraulautern.

Der Erfolg wurde dann zusammen mit der Damen 1, der Damen 2 und der Herren 1 bei einer leckeren Pizza gefeiert. Hier zeigten alle TTSVler Stärke und kämpften die riesigen Portionen nieder. Smiley

Dieser Spieltag zeigte, dass wenn kein Ersatz gestellt werden muss, die dritte Herrenmannschaft eine schlagkräftige Truppe ist, die die Favoriten aus Schwalbach und Reisbach bestimmt hätte ärgern können.

Autor: pj

Weitere Informationen