Titelbild
Follow @ttsv_fra

News

Startseite - News Übersicht

Kein Happy End in Besseringen

Geburtstagskind Sven unterlag zweimal unglücklich02.12.17 - Auf Wunsch von Besseringen verlegte die zweite Herrenmannschaft ihr letztes Vorrundenspiel auf den Sonntagmorgen. Besseringen war dank Verlegung komplett, bei Fraulautern fehlte neben dem planmäßig ausgefallenen Rainer kurzfristig gesundheitsbedingt mit Cédric auch die Nummer zwei des Teams.
Die Herren 4 stießen später zu ihrem Spiel in Besseringen hinzu, fingen jedoch erst um 12 Uhr an, damit Claudius den sonntagmorgendlichen Gottesdienst nicht verpasste.

Die Vorzeichen standen also klar auf Niederlage. Aus den neu formierten Doppeln ging man mit einem guten 2:1 hervor. Im vorderen Paarkreuz verlor dann etwas überraschend Frank gegen Lieblingsgegner Bodo, der an diesem Tag in allen Spielen zu überragender Form auflief. Sven, der an diesem Tag trotz Geburtstag spielte, unterlag trotz guter Leistung zweimal unglücklich und auch Timo musste sich im mittleren Paarkreuz einem taktisch sehr clever agierenden Joachim Scholer geschlagen geben.

Ersatzspieler Friedel und Kalle wehrten sich im hinteren Paarkreuz zwar nach Kräften, konnten aber im ersten Durchgang eine Niederlage leider nicht abwenden.

Nachdem Besseringen bereits mit 8:5 in Führung ging, bäumte sich der Aufsteiger aus Fraulautern noch ein letztes Mal auf und Timo, Friedel und Kalle brauchten den TTSV beim Stande von 7:8 ins Schlussdoppel. Hier waren Randolf und Frank letztlich chancenlos gegen Bourdonne / Seibel und Besseringen gewann verdient mit 9:7.

Fraulautern schließt die Vorrunde damit mit einer überragenden Punkteausbeute von 11:7 ab. Wenn man bedenkt, dass man nur einziges Spiel in Bestbesetzung auflaufen konnte, man permanent 1-2 Spieler an die erste abstellen musste, Pierrick verschollen ist und Jürgen gesundheitsbedingt eine Pause einlegen muss, stellt dies eine nahezu sensationell gute Punkteausbeute für einen Aufsteiger dar.

Nach dem Spiel ging es dann mit unseren Freunden aus Besseringen in die gleich neben der Halle liegenden Bürgerstube, wo man gemeinsam mit Zuschauerin Petra Jacob die hervorragende Qualität des dortigen Essens in Kombination mit der sehr aufmerksamen und supernetten Bedienung von Christine Schäfer (ehemals Tischtennisspielerin bei TTF Besseringen) zum Abschluss der Vorrunde genießen konnte.

Es folgen ein paar erholsame Weihnachtswochen bevor man in der Rückrunde den bereits zum Greifen nahen Klassenerhalt finalisieren möchte - hoffentlich mit weniger Rotation und mehr Kontinuität als in der Vorrunde!

Autor: fs

Weitere Informationen