Titelbild
Follow @ttsv_fra

News

Startseite - News Übersicht

Damen 3 erstaunlich locker

Mit einem klaren Sieg setzt sich Fraulautern 3 an die Tabellenspitze04.09.17 - War noch bis Samstag mittags geplant, dass die dritte Damenmannschaft gegen die SG Bliesransbach/Post SV Saarbrücken zu viert antreten wird, musste kurzfristig auf Lea verzichtet werden. Sie sprang eine Stunde vor Spielbeginn für Steffi in der vierten ein, die wiederum bei den Herren 3 in die Bachstraße aushelfen ging. Vielen Dank euch beiden dafür!

Da die Damengäste zwar zu viert angereist waren, aber eine verletzungsbedingt nur Zuschauer war, wurde hier und heute drei gegen drei gespielt. Wurde auch das mal probiert! Während Katharina aufs Doppel verzichtete, spielte das eingespielte Doppel Annika und Nadine gegen Mama und Tochter Heid. In fünf knappen Sätzen konnten sich unsere beiden "jungen Wilden" durchsetzen und schon mal zeigen, dass sie heiß auf einen Sieg waren. Da man diesmal die Spielreihenfolge auf dem Papier nicht ganz eingehalten hat, kommt auch der Bericht in abgewandelter Form.
Katharina musste gegen Mama und Tochter Heid jeweils in den fünften Satz. Während sie gegen die Tochter siegreich war, musste sie sich der erfahreneren Mutter Barbara und ihrem Material knapp beugen. Ihr drittes Einzel ging klar in drei Sätzen an Katharina.
Annika als Nummer zwei besiegte in einem starken und konzentrierten Spiel in der ersten Spielrunde die gegnerische Nummer eins (Mama Barbara), was Fraulauterns Mädels schon mal beruhigt in den weiteren Verlauf des Abends blicken ließ. Annika konnte auch ihre beiden anschließenden Einzel siegreich gestalten.

Nadine, als die Jüngste im Team, startete mit fünf knappen Sätzen siegreich gegen Laura (die Tochter) Heid. Auch ihr zweites Spiel endete mit einem Sieg. Gegen die Materialspielerin (Mama) Heid ging sie dann eindrucksvoll mit 11:4 in Führung, um im zweiten Satz mit 1:11 einzubrechen. Nach der Niederlage des dritten Satzes (3:11) erinnerte sie sich aber glücklicherweise daran, dass sie eine Angriffsspielerin ist und konnte dann zum 9:1 Sieg erhöhen und das ganze Spiel beenden.

Mit diesem "lockeren" Sieg im Gepäck konnte nach 2,5 Stunden Spielzeit das B-Team (Bonaventura, Brossette, Blau) über den Tumult um den verloren geglaubten und dann in der Bachstraße wiedergefundenen Hallenschlüssel nur lächeln.

Autor: sb

Weitere Informationen