Titelbild
Follow @ttsv_fra

News

Startseite - News Übersicht

5. Spieltag 2016/2017: Damen 2 gewinnt Krimi in Schwarzenholz

Herren 4 verliert chancenlos gegen Rappweiler09.11.16 - Mit 4 Siegen und 3 Niederlagen endete der 5. Spieltag der laufenden Saison aus TTSV-Sicht.

Senioren:
Den Auftakt machte die Seniorenmannschaft im Abstiegsduell gegen Lockweiler-Krettnich. In Bestbesetzung verlor man zuhause zum Auftakt gleich zwei der drei Doppel knapp mit Entscheidungssatz. Bis zum Spielstand von 6:6 gingen danach alle Spiele stets abwechselnd an Fraulautern und Lockweiler, so dass sich zunächst keins der beiden Teams absetzen konnte. Mit geballter Frauenpower und Siegen von Sabine und Uschi im mittleren Paarkreuz gelang dem TTSV schließlich das Break, nach dem Jürgen Thiery den entscheidenden Siegpunkt zum 9:6 erzielen konnte. Bester Punktesammler war Jörg mit insgesamt drei Siegen.


Schüler:
Zwar gab es für die Schülerinnen erneut eine Niederlage, mit zwei Punktgewinnen konnte man sich diesmal aber mehr wehren als in den Spielen zuvor. Veronika Sapin gewann hierbei ihr erstes Einzel in Diensten des TTSV, zudem konnte sich das Doppel Vivienne Becker, die ihr Saisondebüt gab, und Celina Thirion glatt in drei Sätzen durchsetzen.


Damen:
Die einzige an diesem Spieltag aktive Damenmannschaft war die Saarlandligamannschaft des TTSV. Diese musste in Schwarzenholz antreten, bei denen mit Rebecca de Angelis und Penny Reiter gleich zwei ehemalige Fraulauternerinnen im Aufgebot standen. Erneut war es Tina Braun, die mit drei Einzelsiegen und einem Doppel erheblich zum hauchdünnen Sieg beitragen konnte. In einer äußerst engen Partie profitierten die TTSV-Mädels vor allem von ihrer Nervenstärke und gewann drei der vier Entscheidungssätze. Désirée musste gegen Rebecca zwar ihre zweite Saisonniederlage einstecken, gewann aber das Doppel an der Seite von Tina sowie ihre beiden Einzel. Annika und Christa waren je einmal erfolgreich, so dass unterm Strich ein 8:6 Auswärtssieg für Fraulautern heraussprang.


Herren:
Gegen den Tabellenletzten und Aufsteiger Kleinblittersdorf konnte die erste Herrenmannschaft wieder auf den kompletten Kader zurückgreifen. Mit Spitzenspieler Marco Dresch schaffte man den erhofften Pflichtsieg und gewann in Kleinblittersdorf mit 9:3. Lediglich ein Doppel sowie Florian und Timo mussten sich geschlagen geben.

Gegen eine stark geschwächte dritte Mannschaft aus Fremersdorf-Gerlfangen dauert es knapp 70 Minuten bis die zweite Mannschaft des TTSV bei nur zwei Satzverlusten in einem einseitigen Spiel mit 9:0 als Sieger hervorging und die Tabellenführung vor dem Spitzenspiel gegen Fremersdorf-Gerlfangen 2 verteidigen konnte.

Deutlich spannender verlief dagegen die Partie der Herren 3 bei Reisbach 2. Reisbachs Spitzenspieler und Altstratege Konny Caspar war an diesem Tag im Einzel nicht zu schlagen. Dennoch hielt Fraulautern bis zum 6:5 für Reisbach gut dagegen. In den drei abschließend folgenden Einzeln musste man jedoch die Überlegenheit des Gegners anerkennen. Zwei 0:3 und eine 1:3 Niederlage besiegelten die 9:5 Niederlage aus Fraulauterner Sicht.

Das vierte 8:0 in Folge gab es für die neu formierte 4. Herrenmannschaft. Der in der 4er Klasse diesmal zu sechst angetreten TTSV musste einmal mehr feststellen, dass in der tiefsten Spielklasse die Unterschiede zwischen den Teams sehr groß sind. Reine Hobbymannschaften treffen hier teilweise auf Spieler mit Landesligaerfahrung, die aufgrund von Personalmangel in ihren Vereinen in der 3. Kreisklasse antreten müssen. So konnte Fraulautern diesmal keinen einzigen Satz gewinnen und lediglich einen von insgesamt 24 Durchgängen mit zwei Punkten Unterschied gestalten.

Autor: fs

Weitere Informationen