Titelbild
Follow @ttsv_fra

Historisches - Ehemalige - Maria Fazekas

Startseite - Historisches Ehemalige

Spielerinfos

Maria Fazekas

in Fraulautern von: 2009
in Fraulautern bis: 2013
letzte Spielklasse: 1. Bundesliga
Nationalität: Ungarn
Vorheriger Verein: SC Budaörsi (Superliga Ungarn)
Nachfolgender Verein: SC Budaörsi (Superliga Ungarn)

Nach Ablauf der Saison 2008/2009, der zweiten Bundesligaspielzeit des TTSV Saarlouis-Fraulautern, waren die Verantwortlichen auf der Suche nach einer international erfahrenen Spielerin, die das Team im neuen 3er Spielsystem der Liga verstärken sollte. Nach einigen Überlegungen und einigen Absagen aufgrund zu hoher finanzieller Ansprüche kontaktierte Geschäftsführer Frank Schmidt Maria Fazekas, eine Spielerin der ungarischen Generation, die in Europa seit vielen Jahren für Furore sorgte und zusammen mit Csilla Batorfi und Krisztina Toth eine der stärksten Nationalmannschaften der letzten Jahrzehnte bilden konnte.

Maria hatte bis 2008 ausschließlich bei Statisztika Budapest gespielt, dem erfolgreichsten Verein Europas, der zwischen 1970 und 2006 gleich 25 mal den Europapokal der Landesmeister gewinnen konnte. Als der Verein 2008 verstärkt auf Nachwuchs setzte, wechselte Maria zum Ligakonkurrenten Budaörsi. Die Bundesliga bot für die damals 33-jährige die einmalige Chance, noch einmal in ihrer Karriere Auslandserfahrung zu sammeln.

Nach einem Probetraining und dem damit verbundenen Besuch eines Bundesligaspiels einigten sich beide Parteien auf eine Zusammenarbeit, die bis zum Ende der Fraulauterner Bundesligazeit Bestand haben sollte. Maria führte den TTSV in der Folge auf Platz 3 und zeigte auch in den Jahren nach der erneuten Umstellung des Spielsystems im hinteren Paarkreuz durch eine stark positive Bilanz ihre internationale Klasse.

Nach der Auflösung des Bundesligateams zog es die Ungarin zurück nach Budaörsi, wo sie als Führungsspielerin ihr Team in Liga und Champions League mit ihrer großen Erfahrung weiter unterstützt.

Weitere Informationen